GESCHICHTE DER SCHULE

Das Schulhaus wurde in den Jahren 1968 bis 1971 als Berufsschule für Kleidermacher erbaut, aber nie seiner Bestimmung gemäß verwendet.

Von 1971 bis 1981 war das Gebäude eine Ausweichschule (Expositur) für die Volksschule, die Hauptschule, den Polytechnischen Lehrgang und die Allgemein Bildende Höhere Schule. Seit 1981 gibt es in Tulln zwei Volksschulen.

Mit 1. September 1982 übernahm Ludmilla Brunner die Leitung der Volksschule II. Im September 2010 übernahm Andrea Gleixner die Leitung.

Im zweistöckigen Schulgebäude (derzeit mit Container) sind 13 Schulklassen und  sechs Gruppen der Nachmittagsbetreuung untergebracht.

zurück